Zur Nierenstein-Vorbeugung wenig Fleisch essen

Wer viel trinkt und wenig Fleisch isst, beugt Nierensteinen vor. 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit am Tag halten die Konzentration von Salzen und Stoffwechselprodukten im Urin niedrig, erläutert der Berufsverband Deutscher Internisten in Wiesbaden. Und mit dem maßvollen Verzehr von Fleisch und Wurst lasse sich die Bildung von Harnsäure drosseln, die oft Bestandteil von Nierensteinen ist.

Wer zu Nierensteinen neigt, sollte sich auch bei Nahrungsmitteln zurückhalten, die Oxalsäure enthalten. Dazu gehören Spinat, Rhabarber, Rote Beete, Schokolade sowie schwarzer und grüner Tee. Oxalsäure reagiert mit Kalzium und lagert sich in Kristallform im Nierengewebe ab. Es wird geschätzt, dass Männer dreimal häufiger von Nierensteinen betroffen sind als Frauen.

INFO: www.internisten-im-netz.de