US-Studie: Schwerer Körper, kleineres Hirn?

Dicke Menschen haben im Alter weniger Hirnmasse als andere, berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine US-Studie. Forscher der Universität Pittsburgh vermaßen die Gehirne von 94 gesunden Senioren über 70 Jahren. Ergebnis: Die Fettleibigen hatten acht Prozent, Übergewichtige vier Prozent weniger Hirngewebe als Normalgewichtige.

Die Forscher vermuten, dass Dicke häufiger eine Demenz entwickeln, weil ihnen im Alter Gehirnreserven fehlen.