Saures Aufstoßen nicht dauerhaft selbst behandeln

Patienten mit ständigen Magenschmerzen oder Sodbrennen sollten nicht einfach säureneutralisierende Medikamente einnehmen. Denn diese Symptome würden nicht immer durch einen Überschuss an Magensäure ausgelöst, erklärt der Berufsverband Deutscher Internisten in Wiesbaden.

Die Ursachen könnten auch ein Rückfluss von Verdauungsenzymen, Gallenflüssigkeit oder eine verminderte Säureproduktion sein. Deshalb sollten Betroffene die Ursache klären lassen, damit die Symptome gezielt behandelt werden können. So könne ein Mangel an Magensäure - verursacht durch eine Bakterieninfektion - mit Medikamenten ausgeglichen werden.