Jamie Oliver sorgt sich um Kranke

Vor einiger Zeit sorgte er für besseres Essen an britischen Schulen. Nun möchte Jamie Oliver (34) sich auch um die kulinarische Versorgung in Krankenhäusern kümmern. Wie das Boulevardblatt "Mirror" berichtet, möchte der beliebte TV-Koch eine Kampagne im Fernsehen starten, um das Menüangebot in Krankenhäusern zu verbessern.

Er glaube, dass die Patienten schneller genesen würden, wenn sie gesundes und leckeres Essen bekämen. Somit könnten sogar Kosten im Gesundheitssystem eingespart werden. Oliver sagte: "Was wir den Menschen im Krankenhaus an Essen geben, ist unverzeihlich. Wir könnten ein Vermögen sparen, indem wir sie gut verköstigen und sie schnell da raus bekommen. Die Weise, wie wir alte Leute ernähren, ist ebenfalls furchtbar."