Diäten sind in der Stillzeit tabu

Das sei wichtig, weil sich im Körperfett über die Jahre fettlösliche Schadstoffe ansammeln. Wird das Körperfett bei Diäten abgebaut, gelangen die Stoffe ins Blut und somit auch in die Muttermilch. Dadurch erkrankt der Säugling zwar nicht unbedingt, aber sein Organismus wird belastet. Nach der Stillzeit sei kalorienarme Ernährung allerdings neben Sport ein gutes Mittel, um das Gewicht von vor der Schwangerschaft wieder zu erreichen, sagt Albring.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden