Allergiker: Raspeln statt Nüsse in Keksen

Allergiker können beim Keksebacken auf gut verträgliche Zutaten zurückgreifen. So können statt Nüsse auch Kokosraspeln, Sesam und Aramanth verwendet werden. Als Ei-Ersatz eignet sich eine Mischung aus zwei Esslöffeln Wasser, einem Esslöffel Pflanzenöl und einem halben Teelöffel Backpulver.

Wer keine Milch verträgt, kann alternativ dazu Sojamilch oder Reismilch zum Backen verwenden. Weizenmehl lässt sich durch Mais- oder Buchweizenmehl ersetzen. Apfel-Allergiker brauchen auf die traditionellen Bratäpfel nicht zu verzichten, da die allergieauslösenden Bestandteile der Frucht beim Erhitzen unschädlich gemacht werden.