Die Dancing  Stars im großen  Finalcheck

Siegeschancen

Die Dancing Stars im großen Finalcheck

Tanzbegeisterung. Ex-Dancing-Star und Tanzschulbesitzerin Zabine Kapfinger verrät ihre persönlichen Tops & Flops.

Diese Show reißt einen einfach vom Hocker. Ich flippe aus!“, so die erste Reaktion von Zabine Kapfinger, als wir sie am Freitag während der letzten Sendung vor dem großen Finale um ihre fachmännische Bewertung der verbliebenen vier Promi-Paare baten. Denn die fesche Tirolerin hat seit ihrer Teilnahme 2007 im wahrsten Sinne des Wortes das Tanzfieber gepackt. Seit geraumer Zeit betreibt sie sogar mit ihrem Ehemann und Ex-Dancing Stars-Tanzpartner Alexander Zaglmaier vier Tanzschulen in Tirol und Oberösterreich.

>>Stimmen Sie ab! Welches Paar soll die Show gewinnen?

Aber obwohl Kapfinger von allen vier Paaren tänzerisch begeistert ist, ist schnell klar, wer ihre größte Favoritin ist. „Ich muss ehrlich sagen, dass ich besonders von Petra Frey total angetan bin“, so die 38-Jährige, und setzt nach: „Sie beherrscht eine Technik, da wird einem sogar beim Zusehen richtig schwindlig“. Aber zu sicher darf sich Frey noch nicht sein, denn andere sind ihr knapp auf den Fersen. Kapfinger: „Brigitte Kren ist einfach ein Wahnsinn. Ich habe keine Ahnung, wie sie es schafft, dass ihre Bewegungen so locker flockig aussehen.“ Tänzerisch weit abgeschlagen sind jedoch Frenkie Schinkels und Marco Ventre. „Die beiden halten dem Vergleich mit den Damen leider nicht stand“, so die dreifache Mutter. Um den Männern in Zukunft tänzerisch auf die Sprünge zu helfen, hat Zabine schon eine Idee: „Wer weiß, vielleicht bewerbe ich mich bald selbst als Profitänzer bei Dancing Stars.“ (lacht)

Diashow: Dancing Stars 2012

Dancing Stars 2012

×