...

Die besten Tipps gegen Cellulite

...

Wasser
Wasser oder ungesüßter Tee entschlacken und kurbeln den Stoffwechsel an - Trinken Sie mindestens zwei Liter täglich.

 

Gesunde Ernährung
Zucker, Weißmehlprodukte und gesättigte Fettsäuren wirken cellulitefördernd - Obst, Gemüse, Ballaststoffe und jede Menge Eiweiß machen schöne, straffe Haut.

 

Pflege-Geheimtipp
Garnier macht’s uns nun einfach - mit einem innovativen neuen Produkt: Durch die Figurverbessernden Shorts von Garnier Bodytonic für Bauch, Beine und Po mit dreifacher Wirksamkeit. In Kombination mit der Bodytonic Reichhaltigen Milk nach dem Duschen oder dem Bodytonic Cellulite-Öl haben lästige Dellen keine Chance mehr. Das Bodytonic Cellulite-Öl strafft die Haut und mildert die äußeren Anzeichen von Cellulite. Die Hautstraffende Body-Lotion von Garnier Bodytonic wirkt wie ein fruchtiger Energie-Cocktail und die Bodytonic Figurverbessernden Shorts von Garnier sind eine effiziente Shapewear, jedoch nicht nur das – in einem Produkt vereinen sie hautstraffende Wirkstoffe und einen angenehmen Massage-Effekt für eine dreifache Wirkung.

 

Keine Crash-Diäten
Wer schnell Gewicht loswerden möchte, bekommt oft die leidigen Dellen dazu: Radikale Abmagerungskuren strapazieren das Bindegewebe und der meist folgende Jojo-Effekt leiert das Gewebe noch zusätzlich aus.

 

Kalium
Kalium wirkt gegen Cellulite: Brokkoli, Blumenkohl, Spargel und Tomaten entwässern. Achtung Salz: Das bindet Wasser im Körper.

 

Die Pille prüfen
Das Hormon Östrogen regt den Abbau von Kollagen an. Zusätzlich verstärkt es häufig auch Wassereinlagerung im Gewebe. Daher verschlimmern stark östrogenhaltige Pillen die Ausprägung der ungeliebten Dellen. Wenn Sie mit der Pille verhüten, sollten Sie eine Mikropille wählen. Diese enthalten nur minimale Mengen Östrogen.

 

Wechselduschen
Heiß-kalt-heiß: Temperaturwechsel beim Duschen regt die Haut an und macht bei regelmäßiger Anwendung die Haut straffer.

 

Flache Schuhe
Wer eine Neigung zu Cellulite hat, sollte High Heels für besondere Anlässe reservieren. Absätze schränken den Bewegungsradius der Beine und damit die Muskeltätigkeit ein. Die Folge: Mangelnde Durchblutung und damit beste Voraus setzungen für Dellen.