Denken Sie sich schlank!

Mental-Programm

Denken Sie sich schlank!

Die Seele als Figur-Former. Wer mit Erfolg abnehmen will, muss auch seine Psyche auf „schlank“ tunen. So geht’s mit der MADONNA Schlank-Serie 'Schlank in den Frühling!' Teil 3!

(c) Prader MADONNA-Serie: Schlank in den Frühling, Teil 1 & 2 Der Film im Fernsehen ist so langweilig, dass man sich das Knister-Feeling nur über einer Extra-Portion Chips holen kann. Und wennder Tag stressig war, tröstet ein großer Becher Vanilleeis mitSchoko-Sauce darüber hinweg.

Ihr Schlank-Plan auf einen Blick
Ihr Figur-Konzept.Sie dürfen alles essen. Ausnahme: Verzichten Sie auf Zwischen-Snacks. Und: Essen Sie abends möglichst keine Kohlenhydrate mehr.
Ihr Tagesplan:

  • morgens Beim Frühstück dürfen Sie zulangen (siehe Wochenplan im Heft). Auch Kaffee oder Tee mit Milch (aber ohne Zucker!) sind erlaubt.
  • mittags Auch zu Mittag dürfen Sie essen, was Sie möchten. Ideal: mageres Fleisch mit Kartoffeln, Reis und Salat.
  • abends Nach 17 Uhr sollte nur mehr Eiweiß (wie Putenfleisch, Fisch, Fleisch, Meeresfrüchte, Gemüse) gegessen werden. Tabu sind Kohlenhydrate wie Brot, Reis, Kartoffeln & Süßes.


Schlank im Kopf
„Beispiele wie diese machen deutlich, wie stark die Psyche unser Gewicht beeinflusst“, weiß die Wiener Psychotherapeutin Karin Neumann. Sie ist überzeugt: „Übergewicht entsteht in den meisten Fällen im Kopf.“ Betroffen seien vor allem jene Frauen, bei denen im Kindesalter Essen mit Emotionen gekoppelt war: „Wenn es also zum Beispiel statt einer liebevollen Umarmung Schokolade zum Trost gab“, so die Expertin.

Die gute Nachricht lautet: Muster wie diese kann man auch wieder löschen. Bewährt hat sich in diesen Fällen die sogenannte Klopfakupressur, auch „Energy Tapping“ genannt. Erste Hilfe gegen den „emotionalen“ Heißhunger: Beklopfen Sie mit den Fingerspitzen etwa 30-Mal die „Magen-Punkte“ je in der Mitte unter den beiden Augen.

Neumann: „Visualisieren Sie beim Klopfen Ihr Zielbild: Stellen Sie sich mit Wunschgewicht, schöner Kleidung und passender Frisur vor.“ Eine genaue Anleitung finden Sie auch auf dem Modul „Heißhungerattacken“, das Sie von der Homepage www.energytapping.net um 19,90 Euro herunterladen können.

Psycho-Tricks
Fest steht: Mit dem Wissen um gesunde Ernährung allein ist es nicht getan. Im dritten Teil der MADONNA-Schlank-Serie (Ihren genauen Wochenplan zum Herausnehmen mit Menü-Tipps und Trainingsprogramm finden Sie in der aktuellen MADONNA) steht daher die Psyche im Mittelpunkt. „Übergewichtige wissen alles über Diäten – aber sie scheitern an der Umsetzung“, weiß Neumann.

Was aber machen schlanke Frauen anders? „Sie können emotionalen und physiologischen Hunger unterscheiden. Sie halten sich – genau wie es der MADONNA-Schlank-Plan vorsieht – an drei Hauptmahlzeiten, wo sie sich satt essen. In der Zwischenzeit denken sie nicht ans Essen“, analysiert Neumann. Hier verrät sie, wie auch Übergewichtige es schaffen können, mit Psycho-Tricks ihr Idealgewicht zu erreichen:

l Essen Sie nie aus Ärger, Enttäuschung oder Langeweile. Neumann: „Verbessern Sie schlechte Stimmungen lieber durch Aktivitäten: Telefonieren Sie mit der Freundin, hören Sie Musik oder gehen Sie spazieren.“

l Essen Sie nie im Stehen, beim Fernsehen oder Telefonieren: Konzentrieren Sie sich ganz auf den Genuss. So spüren Sie auch am besten, ob Sie schon wirklich satt sind.

l Sie müssen nicht alles aufessen. Auch nicht, wenn Sie eingeladen sind: Beim Essen sollte gesunder Egoismus herrschen. Auch was nicht schmeckt, bleibt auf dem Teller liegen – ohne Kompromisse!

l Verfolgen Sie Ihr Schlank-Ziel entschlossen. Sagen Sie nicht, Sie „hoffen“ oder „versuchen“ abzunehmen: Mit diesen sprachlichen Schlupflöchern geben Sie sich selbst einen Freibrief, mit allem, was passiert, zufrieden zu sein. Formulieren Sie Ihr Ziel unmissverständlich: „Ich werde abnehmen.“

l Erwiesen ist: Schlanke Gedanken machen schlank. Entwickeln Sie daher ein inneres Bild von sich, wie Sie gerne sein möchten. Neumann: „Tun Sie so, als hätten Sie Ihre Wunschfigur schon erreicht – und stellen Sie sich vor, wie Ihnen Kollegen oder Freunde Komplimente machen.“ So erleben Sie mehrmals täglich das schöne Gefühl, bereits am Ziel zu sein.