02. Mai 2012 10:26
Dresscode: Hochzeit!
Der Hochzeits-Styleguide
Worauf bei der Kleiderwahl zu achten ist & die schönsten Kleider für die nächste Feier.
Der Hochzeits-Styleguide
© Getty Images/Hersteller

Eine Hochzeit bereitet einem als Gast mindestens genauso viel Kopfzerbrechen wie der Braut selbst. Was anziehen? Welche Schuhe? Welche Frisur? Was ist zu viel des Guten? Wie kurz darf das Kleid oder der Rock eigentlich sein? Fragen über Fragen, doch mit einigen Tipps ist das Dresscode-Dilemma schnell gelöst. Die wichtigste Regel, die es zu beachten gilt: Weiß ist absolut Tabu und nur für die Braut reserviert!

7 goldene Regeln
1. Kleiden Sie sich dem Anlass entsprechend. Achten Sie auf den Stil der Einladungskarte und finden Sie heraus in welchem Ambiente die Hochzeit stattfinden wird. Je nachdem ob es eine legere Gartenparty, ein edles Fest oder eine große Party werden soll, können sie nach dem richtigen Outfit Ausschau halten.

2. Ebenso wie weiß ist auch schwarz , die Farbe der Trauer, ein absolutes No Go auf Hochzeiten – alle Nuancen von creme bis elfenbein sind ebenfalls unpassend.

3. Tiefe Dekolletès und zu kurze Kleider sind unangebracht – das Kleid sollte elegant und dezent sein. Bei einer kirchlichen Hochzeit sollten sie darauf achten einen kurzen Bolero, Blazer oder eine Stola zu tragen.

4. Zu pompöse  Abend- oder sogar Ballkleider sind Fehl am Platz. Auch von Kleidern mit Pelzbesatz ist abzuraten – nicht jeder wird diese Mode-Vorliebe unterstützen.

5. Das Kleid oder der Rock sollten nicht kürzer als über dem Knie enden.

6. Eine ebenso elegante Alternative zu Röcken oder Kleidern sind Hosenanzüge, die Sie mit Accessoires aufpeppen können.

7. Bei der Taschenwahl sollten sie auf kleine Clutches setzen, in die nur das Nötigste passt:  Taschentücher, Puder, Concealer, Lipgloss und Blasenpflaster für alle Fälle.