Übersetzer-Staatspreise an Eisterer und van Maaren

Nelleke von Maaren, die in diesem Jahr auch mit dem niederländischen Staatspreis für Übersetzung ausgezeichnet wurde, erhält den Staatspreis für ihre Übersetzungen österreichischer Literatur ins Niederländische, u.a. von Werken von Melitta Breznik, Heimito von Doderer (insbesondere "Die Strudlhofstiege" 2008), Norbert Gstrein, Leo Perutz und Raoul Schrott. Heinrich Eisterer wird für seine Übersetzungen von Werken der ungarischen Literatur (darunter Bücher von Laszló Darvasi, Imre Kertész, Peter Nádas, Sándor Márai und Istvan Eörsi) ins Deutsche ausgezeichnet.

Darüber hinaus hat die zuständige Fachjury Prämien zwischen 800 und 2.200 Euro für insgesamt 27 Übersetzungen zugesprochen, davon 16 Übersetzungen von Werken der zeitgenössischen österreichischen Literatur in eine Fremdsprache und 11 Übersetzungen von Werken der fremdsprachigen Literatur ins Deutsche.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden