Leipziger Buchmesse: 123 Verlage aus Österreich

165 Gemeinschafts- und Einzelaussteller, davon 123 österreichische Verlage, das schon traditionelle "LiteRadio" und 32 Veranstaltungen in einem "Wiener Kaffeehaus" machen die Österreich-Präsenz auf der heurigen Leipziger Buchmesse (18. bis 21. März) aus. Dies gaben die IG Autorinnen Autoren und der Hauptverband des Österreichischen Buchhandels am Mittwoch in Aussendungen bekannt.

Lesungen österreichischer Autoren gibt es u.a. von Arno Geiger, Paulus Hochgatterer, Erika Pluhar und Anna Mitgutsch.

Am österreichischen Gemeinschaftsstand (Halle 4, D206/C209) sind laut Hauptverbands-Angaben 23 heimische Verlage vertreten. Das Wiener Kaffeehaus wird zum achten Mal auf der Leipziger Buchmesse errichtet und ist Schauplatz für Lesungen und Vorträge. Das freie Radio "LiteRadio" überträgt von dort und feiert heuer doppeltes Jubiläum, seinen zehnten Geburtstag und seinen fünften Sende-Marathon von der Leipziger Buchmesse aus. 20 Stunden Programm gibt es heuer von der Leipziger Buchmesse. "LiteRadio" ist online abrufbar (http://www.literadio.org) und kann über die Frequenzen der Freien Radios in Österreich empfangen werden.

Am Stand der IG Autorinnen Autoren sollen auch die aktuellen Entwicklungen bei Online-Publikationen, Print-On-Demand-Veröffentlichungen und E-Books einen Schwerpunkt bilden, hieß es in der Aussendung. Auch im Rahmen von "Leipzig liest", laut Buchmessedirektor Oliver Zille "Europas größtes Lesefest", sind österreichische Autoren vertreten. Laut Website sind u.a. Arno Geiger, Eva Rossmann, Thomas Raab, Edith Kneifl, Paulus Hochgatterer, Kathrin Röggla oder auch Anna Mitgutsch dabei.

INFO: http://www.leipzig-liest.de, http://www.leipziger-buchmesse.de/