Ex-Larsson-Freundin will "Millennium"-Tantiemen

Die ehemalige Lebensgefährtin des verstorbenen schwedischen Krimiautors und Journalisten Stieg Larsson, Eva Gabrielsson, fordert ein Prozent der Tantiemen seiner Erfolgskrimi-Trilogie "Millennium".

Das berichtete der schwedische Sender SVT vorab aus einer für Donnerstagabend angesetzten Sendung über Gabrielsson und deren demnächst erscheinendes autobiografisches Buch über ihre Beziehung zu dem Autor und dessen plötzlichen Tod vor rund sechs Jahren. Laut der Boulevardzeitung Expressen dürfte sich Gabrielssons Forderung auf rund 200 Mio. Kronen (20,6 Mio. Euro) belaufen. Das wäre das Zehnfache jener Abfertigung, die die Verwandten Larssons ihr nach dessen Tod angeboten hatten.

Seit die drei Krimis "Verblendung", "Verdammnis" und "Vergebung" posthum zum Welterfolg gerieten, streiten sich die Hinterbliebenen des Autors um dessen Erbe. Gabrielsson ließ in mehreren Interviews zuletzt durchblicken, dass sie am Entstehen der Bücher sowohl im Bezug auf Inhalt als auch Formulierung maßgeblich beteiligt war.