Dänischer Sonningpreis an Enzensberger

Der deutsche Schriftsteller Hans Magnus Enzensberger nimmt am Dienstag (2.2.) in Kopenhagen den Sonningpreis in Empfang. Die Universität von Dänemarks Hauptstadt hat dem Münchner die mit einer Million Kronen (134.000 Euro) dotierte Auszeichnung für seine "verdienstvolle Arbeit zum Nutzen der europäischen Kultur" zuerkannt.

Der Sonningpreis gilt als wichtigster dänischer Kulturpreis und wird seit 1950 alle zwei Jahre für Verdienste um den europäischen Gedanken vergeben. Die Jury lobte Enzensberger als einen "Dichter und Intellektuellen, der mit Humor, Ironie und versteckter Wärme Nein zu sagen wagt".

Erster Preisträger war 1950 der frühere britische Premierminister Sir Winston Churchill. Aus Deutschland wurden unter anderem der Philosoph Jürgen Habermas und der Schriftsteller Günter Grass ausgezeichnet. Benannt ist der Preis nach dem Publizisten und Journalisten C.J Sonning (1879-1937).