Autorin Helene Hegemann listete ihre Quellen auf

Das neue Quellenverzeichnis werde der im Druck befindlichen vierten Auflage des Bestsellers beigefügt, teilte der Ullstein Verlag in Berlin mit. "Es ist bewusst ausführlich und enthält auch zahlreiche Quellen, die im Zuge einer freien Benutzung im Sinne des Urheberrechts nicht genehmigungspflichtig sind."

Hegemann dankt in dem Verzeichnis zahlreichen Menschen für ihre Inspirationen. Weiter heißt es: "Dieser Roman folgt in Passagen dem ästhetischen Prinzip der Intertextualität und kann daher weitere Zitate enthalten." Der Verlag habe sich bemüht, alle Rechteinhaber zu ermitteln. Sollte es weitere Ansprüche geben, könnten sich die Betroffenen mit dem Verlag in Verbindung setzen.

Hegemann stellt am Freitag, ihrem 18. Geburtstag, das umstrittene Buch in Berlin offiziell vor.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden