Styling-Desaster …

MADONNA Blog

Styling-Desaster …

Uschi Fellner schreibt über die vielen Oscar-Style-Desaster.

Manche Opernball-Gästin mag sich ob der aufwendigen Vorbereitungen zum Ball der Bälle denken: Wie schön wär’s doch, ein Star zu sein. Designerroben bekäme man frei Haus in die Hotelsuite geliefert. Juweliere stünden Schlange, zwecks Behängung mit Gratis-Material. Frisur und Make-up übernehmen Profis … Ihr oscarreifer Auftritt, bitte!

Sonntag war Oscar-Nacht. Wochenlang ­ließen sich die Stars von ihren Stylisten auf die wichtigste Gala des Jahres vorbereiten. Wir staunen und sehen...

Die sonst stilsichere Sharon Stone in einem Kleid mit aufmontiertem Wischmob und ­einem Haargebilde, das um 15 Jahre älter macht. Oscar-Preisträgerin Melissa Leo (beste Nebendarstellerin) in einem weißen Scherenschnitt-Desaster, das wie selbst gebastelt wirkt. Scarlett Johansson mit Out-of-bed-Frisuren-Tragödie. Nicole Kidman mit Pferdeschwanz, der durch ein Gummiband gehalten wird. Penelope Cruz, die ihre Kurven in ein zwei Nummern zu kleines Teil zwängt, das wie zu heiß gewaschen aussieht …

Wir lernen. Über Geschmack lässt sich zwar streiten, kaufen kann man ihn nicht. Angesichts der Dutzenden Oscar-Style-Desaster: Sind wir froh und dankbar, dass wir uns selbst anziehen dürfen.

Diashow: Die Flop-Roben der Oscars 2011

Die Flop-Roben der Oscars 2011

×

    Diashow: Best Dressed: Oscar-Roben 2011

    Best Dressed: Oscar-Roben 2011

    ×