Schlamm, go home...

MADONNA Blog

Schlamm, go home...

Uschi Fellner schreibt über den Abschied liebgewonnener Farben in der Modewelt.

Von lieben Bekannten verabschiedet man sich schwer. Trotzdem ist die Zeit für ein respektvolles Adieu gekommen:

Geschätztes Beige
Du bist seit Jahren brav an meiner Seite. Wenn ich nicht weiß, was tun … DU bist da. Nie zu laut, Bodyguard an Katastrophentagen. Danke, also.

Liebes Grau
Unsere große Liebe, seien wir uns ehrlich … was willst du noch von mir? Da Schluss machen jetzt auch per SMS erlaubt ist: ewss und mmg (es war sehr schön und mach’s mal gut).

Wertes Nude
Habe dich nie mögen. Du warst zwar sehr modern, warum weiß aber keiner so genau. Wer dich an seine Haut gelassen hat, war praktisch nicht mehr da. Persona non grata, blass und blässer. Einmal, als ich dich als Begleiter wählte, fragte man mich, ob vielleicht die Schweinegrippe in mir tobe … ­Also: vgfdz (viel Glück für die Zukunft).

Schlamm!
(Für dich fällt mir keine Anrede ein). Endlich ist es aus zwischen uns! Du warst, bist und wirst immer eine Katastrophe bleiben. Gh (go home).

Begrüßen möchte ich an dieser Stelle herzlich die neuen lebensfrohen Farben! Rot, Blau, Pink, Gelb, Grün, Orange! Der Frühling wird toll! Im Herbst sehen wir weiter (… Beige? Bist du eh noch da? Und du, Grau: Hab’s nicht so gemeint …).