Die Tage davor...

Die Tage davor...

Uschi Fellner schreibt über Mails, die kurz vor Weihnachten eintreffen.

Will nicht undankbar sein, aber: So viele wahnsinnig gute Bekannte wie vor dem Heiligen Abend hat man das ganze Jahr über nicht. Der Mail-Ordner quillt über mit lieben Anfragen: „Weiß, es ist knapp, aber geht sich vor Weihnachten noch ein Kaffee aus? Wäre dringend!“ (Absender: A., die sich seit drei Monaten nicht gemeldet hat).

Meine heutige Lieb­lingsmail: „Liebe Uschi! Sorry, dass ich mich die letzten Jahre nicht gemeldet habe, hatte einiges um die Ohren. Hätte heute ab 17 Uhr Zeit. Bin flexibel. Geht sich das irgendwie aus bei dir? Wäre dringend!“
 

Nett fand ich auch die dringende Anfrage einer PR-Agentur, die für Sommer 2011 eine Pressereise nach Tibet organisiert und gestern ein Mail aussandte: „Wir bitten Sie um dringende Unterzeichnung und Rücksendung des angefügten Mail-Dokuments. Wir benötigen Ihre Unterschrift vor dem 24. 12.!“ Na dann. Öffnete das angefügte Dokument:
„Liebe Frau Fellner“, las ich. „Bitte unterfertigen Sie dieses Formular, das bei Eintritt Ihres Todesfalles den kostenlosen Rücktransport aus Tibet garantiert.“

Man könnte das Ansinnen generell in Frage stellen, meine Frage lautet aber: Warum noch vor Weihnachten????