Kein Tag wie der Andere

Uschi Fellner

Kein Tag wie der Andere

Was mir in den Ferien bis vor Kurzem ­abging, ist Mathildas Mutter. Kurz vor Ferienbeginn berief sie eine außerordentliche Elternsitzung ein, um das Kantinen­essen der Schule zu diskutieren. Weil die Schule nach den Ferien ja wieder anfängt.

Jetzt sind Ferien. Wir sind gar nicht da.
Dass alles bald wieder anfängt, wusste ich, als vorgestern Mathildas Mutter anrief. Mit unterdrückter Nummer. Normalerweise hebe ich bei „anonym“ nicht ab. Aber ich aß im Strand-Café gerade einen Hamburger und dachte, hebst du halt ab. „Wissen Sie“, sagte Mathildas Mutter, „man sollte den Wurst- und Fleischverzehr an der Schule massiv einschränken. Fleisch macht so aggressiv.“ „Weiß nicht recht“, sagte ich und schluckte leise ein Stück vom Hamburger. „Heiß heute! Und bei euch?“
Seit Mathilda praktisch keine Wurst mehr isst, hätten sich ihre Noten dramatisch verbessert, sagte Mathildas Mutter noch. „Schön“, sagte ich und fügte an, dass wir ohnehin nicht viel Fleisch essen. Dann legte ich auf und genehmigte mir vom Buffet zwei kleine, kalte Schnitzel. Offenbar lösen die Anrufe von Mathildas Mutter bei mir einen un­mäßigen Wurst- und Fleisch-Appetit aus.

Dann geschah etwas Seltsames.
Bei den Kindern im Ferienclub kam es zu einer kleinen Streiterei, ein Bub bekam einen Kratzer ab. Der mutmaßliche Täter wurde später am Buffet gesehen, als er eine Weißwurst aß. Die Mutter des Leichtverletzten war zwar nicht Mathildas Mutter, aber offenbar eine Art Wurst-Wärterin. „Dieses ewige Würstel-Essen macht Kinder aggressiv“, sagte sie, „aber den Eltern ist das offenbar wurst!“

Nach dem Vorfall pfiff ich mir am Club-Buffet ein saftiges Steak hinein.
Die Mutter des Buben und Mathildas Mutter verabschiedeten derweil wahrscheinlich eine Resolution gegen Wurst, mit spezieller Verurteilung von Weißwürsten. Könnte die beiden bekannt machen. Der Gedanke löste mächtigen Wurst-Appetit bei mir aus. Heute gibt’s bayrisches Buffet mit Leberkäse. Ist doch Wurst.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum