Dr. Doris Grablowitz

Top-Ärzte im Talk

Dr. Grablowitz über den neuen Superfiller

Welcher neue Füllstoff die Beauty-Branche erobert, erfahren Sie hier.

Dr. Doris Grablowitz, MADONNA-Spezialistin für ästhetische Medizin, im Gespräch.

Es gibt ein neues Schönheits-Geheimnis?
Doris Grablowitz:
Ja. In diesen Tagen kommt ein sensationelles Unterspritzungsmaterial auf den heimischen Markt: Es ist bahnbrechend und kommt Anforderungen nach, die bis jetzt weder Kollagen noch Hyaluron erfüllen konnten. Es handelt sich dabei um ein Alginat, eine vollkommen natürliche Substanz, die aus der Braunalge gewonnen wird.

Und was ist das Besondere daran?
Grablowitz:
Der neue Filler ist fast so flüssig wie Wasser, daher leicht zu unterspritzen und ideal zum Auffüllen flächenhafter Areale. Trotz seiner Flüssigkeit bleibt das Material aber beständig an seinem Platz – normales Wasser würfe wegfließen und sich in der Umgebung verteilen – und hält daher doppelt so lange (1 bis 2 Jahre) wie ein Hyaluronpräparat. Und: Die Unterspritzung ist schmerzlos und kann ohne die Zugabe eines Lokalanästhetikums erfolgen!

Für welche Anwendungen ist der neue Füllstoff geeignet?
Grablowitz:
Zum Glätten von Fältchen ebenso wie zum Auffüllen größerer Areale wie Lippen, Jochbögen, Handrücken oder Cellulite-Dellen. Auch das Unterspritzen der Augenringe (ab 280 Euro) ist sensationell. Ich habe das Material schon an mir getestet. Es gibt kaum Nebenwirkungen: Eventuelle blaue Einstich-Flecken verschwinden bald.

Kontakt
www.grablowitz.at

Posten Sie Ihre Fragen an Frau Dr. Grablowitz unterhalb des Artikels.