Wellness-Tag mit Weitblick

Nina Fischer

Wellness-Tag mit Weitblick

Spa in the City - das Sofitel im Test

Zu Weihnachten gab’s mal wieder einen Gutschein für Mama: Ein Wellness-Tag mit ihren beiden Töchtern. Geschrieben war er schnell. Und da Mama in den letzten Jahrzehnten (Gutscheine für „einmal Aufräumen“ liegen noch massig in ihrer Schreibtischschublade) dazugelernt hat, wollte er auch rasch eingelöst werden. In der Nähe wollten wir bleiben, ganz besonders sollte es sein und ja nicht zu überlaufen. Am besten ein Luxushotel, wo man für ein paar Stunden einchecken kann. Also rief ich bei Wiens großen Häusern durch und siehe da, so einige Hotel-Spas wurden mittlerweile auch für Nicht-Hotel-Gäste geöffnet. So checkten wir ins SO SPA des Sofitel ein. Fitnessraum, Whirlpool-Area und Ruheräume sind im puristischen und sehr eleganten typischen Stil von Bauherr Jean Novel gestaltet. Von der brandneuen Panorama-Sauna hat man einen Traumblick auf die Wiener Innenstadt. Ebenso von den edlen Behandlungsräumen.

Tipp: Die Massagen (ab 60 Euro) sind himmlisch, Spa-Managerin Nadine Kaindl und ihr Team verwöhnen nach allen Regeln der Kunst. Das Day-Spa-Ticket kostet 32 Euro. Bucht man jedoch eine Behandlung, ist der Spa-Eintritt in den Behandlungspreis inkludiert. Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 21 Uhr.

Nina Fischer ist MADONNA Living-Chefin (n.fischer@oe24.at) und bloggt auf www.ninavisits.com.

Nina Fischer ist Redakteurin bei MADONNA