Mein perfekter Tag

Alles liegt im Auge des Betrachters

Ein warmer Wind streicht durchs offene Fenster, lieblicher Vogelgesang und die ersten, zarten Sonnenstrahlen wärmen unser Land.

Der Wecker zeigt 08.00 Uhr, der Tag ist noch jung und zeigt sich in seinem wunderbarsten Kleid. Die Räume werden erfüllt vom Duft nach frischem Kaffee und Gebäck. Ich blinzle verträumt und begrüße den neuen Tag ebenso herzlich wie er mich. Die Vorfreude auf ein ausgiebiges und langes Frühstück hat mich erfasst.

Bestens gelaunt mache ich mich auf dem Weg unter die kühle Dusche, die meine noch etwas schlummernden Lebensgeister endgültig erwachen lässt. Ich stehe vor meinem Kleiderschrank und lächle zufrieden – die Buntheit meiner Garderobe bereitet mir Vergnügen – sie spiegelt meine Lebensfreude wider. Ich entscheide mich für luftige Sommergarderobe, die sich an meinen Körper schmiegt, als würde sie mich liebkosen. Nach einem köstlichen Frühstück verlasse ich meine gemütliche Wohnung, denn ich möchte hinaus – hinaus in die Welt, das Leben und Treiben außerhalb meines Heimes genießen und begebe mich auf unseren samstäglichen Markt.

Der Geruch nach frischem Obst und Gemüse und der süßliche Duft der Sommerblumen erfüllt mein Herz mit Sehnsucht nach Urlaub – Sehnsucht nach Süden – Urlaub – wozu eigentlich? Dieser wunderbare Sommersamstag ist wie Urlaub – Urlaub in der Heimat.

Ich genieße die Gespräche mit den Marktleuten – ein Schwätzchen hier, ein freundliches Wort da – wie schön, doch so eine kleine Welt sein kann. Als mein Korb sich langsam mit gesunden Köstlichkeiten gefüllt hat, mache ich mich auf dem Heimweg. Die Vormittagssonne strahlt mit ihrer Kraft und die eine oder andere Wolke zieht sich respektvoll vor ihr zurück, der Himmel schickt sein schönstes Blau und ich freue mich, die kulinarischen Köstlichkeiten, die soeben eingekauft wurden, zubereiten zu können.

Nach einem Intermezzo in meiner Küche genieße ich ein herzhaftes, gesundes Essen und freue mich auf den Nachmittag – diesen verbringe ich im nahe gelegenen Wald, tanke neue Energie und genieße die Stille eines Sommertages. Der weiche Waldboden trägt mich wie auf Wolken und lässt mich in Tagträume versinken. Ich vergesse beinahe Zeit und Raum, als ich in meinem Lieblingsbuch versunken auf der Hängematte liege und langsam Abendstimmung aufkommt. Die Sonne zeigt sich als blutroter Ball am Himmel, Vögelgezwitscher verstimmt allmählich und die Hitze des wunderbaren Sommertages weicht einer angenehmen Temperatur.

Ich mache mich auf den Nachhausweg und freue mich auf einen schönen Abend und eine angenehme Nacht. Ich genieße den Abend und die geheimnisvolle Stimmung, ehe die Nacht hereinbricht, Sterne zeigen sich wie funkelnde Diamanten am Himmel und der Mond lächelt mir zu – ich lächle zurück – danke – jeden Tag dafür, dass ich diese Wunder erleben kann – jeder Tag kann zu einem PERFEKTEN TAG werden – es liegt alles im Auge des Betrachters – in UNSEREN AUGEN, die wir stets offen halten sollten für das tägliche Wunder, das Wunder, das man LEBEN nennt.