Ganz schön clever!

Kristin Pelzl-Scheruga

Ganz schön clever!

Meine Tochter (6) möchte ich nicht zur Feindin haben. Sie zieht uns jetzt schon über den Tisch: Geballte Willenskraft trifft da auf beinhartes Kalkül.
„Ich zieh das sicher nicht an, nur weil du das willst!“, sind noch die harmlosesten Bekundungen, die mir Rosa morgens entgegenschleudert, wenn ich es wage, ihr garderobemäßig einen Vorschlag zu unterbreiten. Längst hab ich mich daran gewöhnt, einen Clown in die Schule zu schicken: Je weniger etwas zusammenpasst, desto besser.
Dem Family-Fotoshooting für MADONNA (ab Seite 26) sah ich daher mit gemischten Gefühlen entgegen: Würde sich das Kind von einer Visagistin frisieren lassen? Und, schlimmer noch: In Outfits posieren, die jemand anderer bestimmt? Ich musste also taktisch klug vorgehen: „Du, Rosa, wir werden am Freitag für unser Magazin fotografiert. Das wird lustig!“
„Das mach ich  sicher nicht!“, war ihr einziger Kommentar dazu. Das Mädchen blieb stur. Bis der Beste und ich irgendwann klein beigaben: „Na gut, du bekommst dafür eine Kleinigkeit…“
Am Set war Rosa vorbildlich – es hat ihr sichtlich Spaß gemacht. Aber zugegeben hätte sie das nie: „Das war voll anstrengend!“ Zusatz: „Ich hab mir mindestens eine Barbie verdient!“
Wie hat good old Elvis gesungen? „You look like an angel… but you’re the devil in disguise.“ Teuflisch recht hatte er!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden