das ist wirklich zu früh!

Kristin Pelzl-Scheruga

das ist wirklich zu früh!

Darf eine Siebenjährige ein Hippie-Musical sehen?

Meine Mama fühlt sich dazu verpflichtet, dann und wann mit pädagogischen Tipps zum Gedeihen der Enkeltochter beizutragen.
Das hört sich im Worst Case so an: „Ich glaube, ein Geschwisterl hätte Rosa schon gutgetan!“ In harmloseren Fällen so: „Glaubst du wirklich, dass die CDs, die Rosa ständig hört, das Richtige für sie sind? Da geht es ja nur ums Flirten und Küssen... das scheint mir noch ein wenig früh!“ Ich entgegne dann, dass sich meine Tochter (7) just diese Art von Hörspiel in der Bibliothek ausleihen will. Und man ihr das schwer ausreden könne.
Vergangene Woche war die Oma wieder einmal entsetzt: „Was hat Rosa da gesehen? Sie hat mir von einer Frau erzählt, die nicht wusste, ob sie ein schwarzes oder weißes Baby kriegt!“ Ich habe meiner Mutter erklärt, dass ich mit meiner Tochter die Uralt-Verfilmung des Musicals Hair angeschaut hab’, weil ihr die Musik so gefällt. Meine Mutter hat nur den Kopf geschüttelt: „Aber dass eine Frau nicht weiß, wer der Vater ist...“ „Soll auch in echt vorkommen“, hab ich geantwortet.
Beim Einkaufen treffen wir eine Bekannte. Small Talk. Bis sie mein Kind fragt: „Und, was willst du später einmal werden?“ Rosa: „Ein Hippie. Die hassen Krieg und lieben Frieden.“
Die Bekannte schaut mich so an wie unlängst meine Mutter. Ich fand Rosas Antwort gar nicht schlecht.

Kristin Pelzl-Scheruga ist Gesund-Chefin von MADONNA.