Hilfe, ich bin zu dick!

Kristin Pelzl-Scheruga

Hilfe, ich bin zu dick!

Laut Umfragen möchte jede zweite Frau weniger wiegen. Dafür werden gerne die Medien verantwortlich gemacht: Frauen würden den spindeldürren, retuschierten Models nacheifern – können dieses vermeintliche Schönheitsideal jedoch selbst nie erreichen. Und seien deshalb unzufrieden mit ihrem eigenen Körper.
Wenn überhaupt, stimmt das bestenfalls teilweise. Denn der Großteil der Frauen ist heute so selbstsicher und emanzipiert, sich einen Dreck um die „modernen Twiggys“ zu scheren. Im Gegenteil: Die meisten Frauen finden die Knochengerippe sogar hässlich. Umgekehrt kenne ich persönlich keine einzige wirklich Dicke, die glücklich ist. Mit gutem Grund: Übergewicht ist auch ein gesundheitlicher Risikofaktor. Und: Oft sind es vielleicht nur drei Kilogramm, die eine Frau vom persönlichen Wohlfühlgewicht trennen.
Probiert werden dann jedoch meist einseitige Crash-Diäten, die letztlich nur noch dicker machen und/oder zu Ess-Störungen führen. Nahrungsaufnahme ist dann angstbesetzt: Mit jedem Bissen könnte man zunehmen.
Mit der MADONNA-Schlank-Challenge (ab der nächsten Seite) wollen wir zeigen, wie es besser geht: Menüpläne sind die eine Sache. Auch Bewegung ist essenziell für den Wohlfühl-Body. Das Wichtigste aber ist, dass der „innere Schalter“ umgelegt wird: Essen muss wieder Genuss-Sache werden!

Kristin Pelzl-Scheruga ist Gesund-Chefin von MADONNA.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum