Wo kein rauch ist...

Karin Garzarolli

Wo kein rauch ist...

...wird jetzt umsomehr auf- und umgeräumt

Vor zwei Wochen hab ich meine letzte Zigarette geraucht. Was mir eher passiert ist, da ich aufgrund einer kleinen Zahn-OP drei Wochen keine rauchen darf. Und ich muss sagen, es fällt mir total leicht, keine zu rauchen. Bin auch nicht wirklich grantig. Entzugserscheinungen sind auch nicht zu merken.
Räumaktionen. Kein nervöses Zittern. Sogar die Feuertaufe – ausgehen mit Freunden in ein Raucherlokal bis weit nach Mitternacht – habe ich mit Bravour bestanden. Trotz supergutem Rotwein fiel der sonst unvermeidliche Griff zum Glimmstängel aus. Und zehn Kilo mehr auf meinen Hüften hab ich auch noch nicht. Obwohl, ein klitzekleiner Tick fällt mir schon auf. Ich räum die ganze Zeit in der Wohnung rum. Reine Beschäftigungstherapie. Denn ruhig sitzen und erholen hieß bisher für mich: eine rauchen. Das geht nicht, ergo gibt’s auch kein ruhig sitzen. Was wiederum meinen Liebsten langsam, aber sicher in den Wahnsinn treibt. Begonnen hab ich ja klein (Apothekenlade entmüllen, Nagellacke und Lippenstifte nach Farb-Nuancen sortieren...), da ich mit den drei Wochen „ja keine rauchen“ auch drei Wochen „ja nix Schweres heben“ ausgefasst hab. Jetzt ist das kunterbunt-kitschige Krims-Krams am Wohnzimmerregal Gläsern und Tellern  gewichen. Wenn das nicht bald aufhört, erkennen wir unsere Wohnung nicht mehr...

Karin Garzarolli ist Beauty-Chefin bei MADONNA k.garzarolli@oe24.at