Mit der Zeit  gehen

Karin Garzarolli

Mit der Zeit gehen

Bei manchen Trends ist es gut, dass die Zeit vergeht

Einiges hat sich getan in den vergangenen fünf Jahren. Vor allem und auch auf dem Beautysektor. Unzählige Produkte haben wir mit vollem Einsatz für Sie getestet. Und immer noch haben wir eine riesen Freude, wenn neue Cremen, Lippenstifte, Nagellacke & Co. in der Redak­tion eintreffen.
Good old times? Vor allem Nagellacke haben es uns angetan. In allen Farben lieben wir sie. Einen richtigen Schrein haben wir für die unzähligen Fläschchen angelegt und jede neue Must-­have-Farbe findet dort ihren Platz. Kollegin K. hat sie liebevoll in einem wundervollen Farbverlauf aneinandergereiht. Denn während wir bei unserer Pediküre auf den lange haltbaren Shellac-Lack setzen (den wir am liebsten von Zehenguru Danijela Bogner in der Beauty-Lounge verpasst bekommen), lassen wir auf die Finger nur die neuesten Trendfarben. Täglich eine neue käme uns da gerade recht. Wie experimentierfreudige Teenager lacken wir da drauf los. Bei manchen Farben ein Glück, dass sie nicht so lange halten. Ein großes Glück auch, dass sich manche Beauty-Trends bei Teenagern legen. So sind zum Beispiel ganz dünn gezupfte Augenbrauen bei Jungs nicht mehr hip. Sie können sich gar nicht vorstellen, um wie viel lieber ich meinem Großen seither in seine markant-gerahmten, dunkelbraunen Augen sehe. Gut, dass die Zeit vergeht…