Bowlen ist echt herrlich!

Karin Garzarolli

Bowlen ist echt herrlich!

Ab jetzt bleiben meine Nägel superkurz!

Bin ja eine Verfechterin von kurzen Nägeln. So richtig schön, leicht eckig in Form gefeilt. Denn die kann man so richtig knallig oder auch bunt anmalen und sie sehen trotzdem edel aus.

Alle Neune? Leider – und ich weiß ja eh, das ist Jammern auf ganz hohem Niveau – machen mir da meine Nägel einen Strich durch die Rechnung. Die haben nämlich sicher nicht vor, brüchig zu sein und deshalb kurz zu bleiben. Dazu schlägt sich dann noch meine Faulheit, die mich daran hindert, sie durch eine wöchentliche Feilorgie zu kürzen. Und so passiert es, dass ich mich zwei Wochen nach einer peniblen Maniküre über lange Nägel ärgere. Wobei, diesmal hat das Ärgern nicht wirklich lange angedauert. Ich durfte nämlich mit Sina Geburtstag feiern. Das Besondere daran? Es war eine Bowling-Party mit lauter Elfjährigen. Und ja, ich geb’s zu, ich war eingeladen, weil eine liebe Freundin Sinas Mama ist. Auf jeden Fall hab ich jetzt einen neuen Lieblingssport: Bowlen! Diese Kügelchen mit den drei Löchern, in die man die Finger steckt, um sie erstens gut zu halten und zweitens gut rollen zu lassen, sind einfach herrlich für feilfaule Ladies wie mich. Schon beim ersten Wurf war ein Nagel ab. Keine Ahnung mehr, wie viele Kegel gefallen sind, aber ich mach’ das jetzt wöchentlich. Ein guter Anreiz, die Nägel kurzzuhalten und bunt anzustreichen …

Karin Garzarolli ist Beauty-Chefin bei MADONNA k.garzarolli@oe24.at