Ein Ball ist nicht nur rund

Karin Garzarolli

Ein Ball ist nicht nur rund

Bis jetzt habe ich mich immer geweigert, mit meinen Jungs in den Wiener Energieferien die Pisten unsicher zu machen. Eben weil sie mir zu überfüllt und schon allein deshalb zu unsicher waren. Aber heuer hab’ ich es gefunden.
So sportlich. Ein kleines Örtchen in Tirol Namens Biberwier. Weit genug – mit dem Zug sieben Stunden plus zwei Mal umsteigen – entfernt. Hierher verirrt sich kein Mensch aus dem Osten Österreichs, um in den Ferien Spaß auf zwei Brettern zu haben, dachte ich mir. Und tatsächlich, die meisten stiegen in Salzburg aus, und ein paar Mutige wagten sich bis Innsbruck. Die nächsten zwei Stunden gehörten die Zugabteile uns dreien allein. Genug Zeit also, um Pläne zu schmieden, was abseits des weißen Sports so geboten wird. Für meinen Älteren war klar, dass er im hoteleigenen Fitnesscenter seine Zelte aufschlagen wird. Während der Kleine sich für eine Fußreflexzonen-Massage begeisterte: „Soll so entspannend sein!“ Sollte nicht sein. Nach dem ersten traumhaften Tag auf menschenleeren Pisten musste noch der Fußballautomat (Eisenstange mit Fußball zum Draufhauen und Kräftemessen) getestet werden. Blöd, wenn man statt des Balls die Stange trifft. Gut, dass Masseur Helmut drei Jahre ein Team der deutschen Bundesliga ­betreute. Er attestierte eine Prellung und verpasste uns beiden eine Rückenmassage. Schon war ich entspannt …

Karin Garzarolli ist Beauty-Chefin bei MADONNA k.garzarolli@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum