Buntes lacken im Büro

Karin Garzarolli

Buntes lacken im Büro

Manche Klischees machen schon Sinn. Also manchmal halt. Etwa Männer sind die besseren Autofahrer. Ich liebe es, entspannt neben meinem Liebsten zu sitzen und die Landschaft an mir vor­überziehen zu lassen. Er leider auch, weshalb es hier beim Klischee bleibt.
Let’s lack! Ein anderes allerdings, Nägel lackierende Frauen im Büro, lassen wir in unserer Redaktion hochleben. Was ganz praktische Gründe hat. Oder besser gesagt, wegen leidvoller Erfahrungen gar nicht anders möglich ist. Kollegin K. kam eines Morgens mit einem äußerst interessanten Naildesign. Traumhaftes Chanel-Tiefrot mit vereinzelten, weißen Hundehaaren dran. Redaktions-Liebling Nala hinterließ erstmals unschöne Spuren. Die ist einfach so süß, dass man sie immer knuddeln muss, auch mit frisch lackierten Designer-Nägel. Seit Kurzem wissen wir auch, dass Kollegin D. in feiner Leinenbettwäsche ruht. Warum? Auf dem schimmernden YSL-Bronze waren die Abdruckmuster ersichtlich. Typischer Fall von zu früh zu Bett gegangen. Ist uns allen schon mal passiert. Genau deshalb lackieren wir ab jetzt im Büro. Wattepads und Nagellackentferner stehen immer bereit. Und eine beachtliche Farbrange an Lacken sammeln wir fleißig in unserem Geheimschrank. Seither haben wir immer perfekt glänzende Nägel. Wissen Sie, wie schnell die beim Tippen trocknen?

Karin Garzarolli ist Beauty-Chefin bei MADONNA k.garzarolli@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum