Entschuldigung, Bianca!

Jenny Fellner

Entschuldigung, Bianca!

Normalerweise darf nur eine meine Haare schneiden. Friseurin Bianca aus Wien 1010! Niemand kann so toupieren, frisieren, föhnen, und eben auch schneiden wie sie! Schwierig wird es nur wenn die Distanz zwischen uns kommt und die Haarpracht die keine Haarpracht mehr ist, nach einem Schnitt schreit!

Seit einigen Wochen bin ich in Berlin und für einige Wochen auch noch von Bianca entfernt. So musste ich es tun, einen neuen Friseur in der deutschen Hauptstadt aufsuchen. Ich gebe zu: mit mulmigen Gefühl. Doch dann kam er ins Spiel. Udo Walz! Wenn er Bianca nicht ersetzen kann, wer dann?

So ergatterte ich einen Termin beim Star-Friseur. Samstag 14 Uhr! Rush-Hour in seinem Salon in Charlottenburg. Die Empfangsdamen sind alle gestresst, doch ER bleibt cool, lässt seine Mädels vorbereiten. Waschen, Pflege, durchkämmen. Dann kommt er, grüßt süß und fragt: "Waren sie schon mal bei mir im Salon?" Ich darauf: "Schneiden noch nicht, da bin ich immer bisschen vorsichtig."

Und dann der wohl sympathischste Satz vom Promi-Figaro: " Verstehe ich gut!" Und schon wusste ich: Hier bin ich gut aufgehoben. So gut aufgehoben, dass ich jeder Zeit zurück kommen würde. Denn mit dem neuen Stufenschnitt fühle ich mich so wohl, dass er glatt als Biancas durchgehen könnte..

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden