22. Mai 2013 11:35
Jenny Fellner
Abnehmen dank Kardashian kein Thema mehr

 
Sollten Sie der Meinung sein, sie haben ein paar Kilos zu viel auf den Hüften - habe ich eine neue Taktik für Sie...
Abnehmen dank Kardashian kein Thema mehr
© Inge Prader

Es ist schon lustig, cirka zweimal im Jahr (meistens kurz vor Sommer wenn die Bikini-Figur ruft, und meistens kurz nach Weihnachten wenn ich mich vor lauter Festtags-Fresserei kaum mehr bewegen kann,) bekomme ich einen kurzen Rappel eine Blitzdiät einzuschieben. Es gibt Hunderttausende von Diäten, Ratgebern, Abnehmtipps... So richtig helfen tun sie am Ende alle nicht. Bei mir zumindest! Klar: Sport, Bewegung, bewusst ernähren - blablabla. Wäre alles eine Überlegung wert, würden mir in letzter Zeit nicht auffallend oft Bilder der hochschwangeren Kim Kardashian unter die Augen kommen. Denn seit dem ich die neusten Entwicklungen von Kim's Körper-Deformierungen mitbekommen habe, ist mein persönlicher Drang, dem Abnehmen gegenüber deutlich zurück gegangen.

Der amerikanischen In-Touch soll das It-Girl sogar gesagt haben sie befürchte nie wieder ihre alte Figur zurück zu bekommen. Mir soll es recht sein, immerhin zählt Kardashian zu den meist fotografierten Promis dieser Welt, heißt so viel wie, von kaum einem anderen Star troddeln so viele Fotos bei uns in der Redaktion ein. Und Bilder auf denen das Objekt einem Germknödel gleicht wirken sich positiv auf meine körperliche Verfassung aus. Ich würde mich nämlich trauen zu sagen, dass ich neben Kardashian fast wie ein Victoria Secret Engel wirke. Neben einem Victoria Secret Engel würde ich wahrscheinlich wiederum eher wie Kardashian wirken.

Egal, die Bald-Mama lindert auf jeden Fall bei mir, und wahrscheinlich vielen anderen Frauen den Diät-Druck. Denn nach dem Motto: "Schlimmer geht immer" lässt es sich etwas relaxtet leben.