Gourmet-Tagebuch

Béatrice Dorda

Gourmet-Tagebuch

Mitten in der Wiener Innenstadt präsentiert sich das Restaurant Le Salzgries – eine Mischung aus französischem Bistro und Brasserie. Dort setzt
Küchenchef und Patron des Hauses – Denis König – auf traditionelle sowie junge französische Küche. Der Haubenkoch versteht es, die kulinarischen Wünsche seiner Gäste zu befriedigen. Neben frischen Fischen und sonstigen Köstlichkeiten aus dem Meer bietet der Chef des Hauses auch herzhafte Fleischkreationen an. Serviert werden diese – typisch französisch – mit Kartoffelgratin oder hausgemachten Pommes frites. Zugegeben, die Speisen im Le Salzgries sind nicht ganz billig. So kostet ein Rindstartar mit Pommes frites stolze 18,50 Euro und ein gebratenes Goldbrassenfilet mit Melanzanipüree, konfiertem roten Paprika und Bouillabaisse Jus 21, 50 Euro. Doch spätestens bei den himmlischen Desserts – wie dem Schokoladekuchen mit flüssigem Kern und Vanillesauce – wird klar: Das Lokal ist einen Besuch wert.

Le Salzgries, Marc-Aurel-Straße 6,1010 Wien,
Tel.: 01/533 40 30, Di. bis Sa. von 12 bis 14.30 Uhr und 18 bis 22.30 Uhr.

Béatrice Dorda ist MADONNA-Redakteurin. b.dorda@oe24.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden