Gourmet-Tagebuch

Ida Metzger

Gourmet-Tagebuch

Schon der Name verrät, was den Gourmet hier erwartet: Genuss auf wenigen Quadratmetern. Das Einraum ist der kulinarische Newcomer am Multikulti-Yppenplatz (in Wien Ottakring).  Das Ambiente des Mini-Lokals ist reduziert, klar und ohne viel Firlefanz. Einzige Ausnahme sind die über 1.000 von der Decke hängenden bunten Origami-Vögel. Küchenchef Felix Gschwandtner setzt auf Fusion-Küche und bietet seinen Gästen zwei kulinarische Richtungen, die gegensätzlicher nicht sein könnten: bodenständig und asiatisch.
Aus aller Welt. Das Konzept startet schon beim Frühstück mit Bergfrühstück oder Viet-Omelette-Nam. Und sollten sich einmal Russen auf den Yppenmarkt verirren, gibt es Trüffel-, Forellen oder Saiblingskaviar mit Vodka Partisan als Start in den Tag.    Detto kunterbunt geht es auf der Tageskarte zu: Da findet man alles von Bio Bison Stroganoff (ein wenig zäh um 15,50 Euro) bis homemade Safrangnocchi (9,90 Euro) . Fazit: Die Gerichte sind nicht absolut top, aber ganz okay.

Einraum, 1160 Wien, Yppenmarkt, Marktstand 153-154, Mo-Sa 11.00 bis 23.00 Uhr,
Tel.: 069913337788, www.ein-raum.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden