Unser Erfolgsrezept

Daniela Schimke

Unser Erfolgsrezept

Viel Prada, aber weit und breit kein einziger Teufel

Haben Sie Der Teufel trägt Prada gesehen? Eines gleich vorweg: So läuft es bei uns nicht ab! Weder fetzt unsere Herausgeberin ­ihrer Assistentin allmorgendlich den Mantel über den Tisch, noch sägen ­zickige Redakteurinnen an den Sesselbeinen ihrer Kolleginnen. Das Einzige, was uns traurig stimmt: Das Styling-Department, in dem die Redaktion mit sündhaft teurer Designerware eingekleidet, täglich auffrisiert und geschminkt wird, gibt es bei uns auch nicht. Was die MADONNA-Redaktion dafür hat, ist aber ohnehin viel mehr wert als jedes Prada-Tascherl oder jedes Chanel-Kostüm: Herz und Herzblut – für ihre Arbeit, für ihr Produkt, für ihre LeserInnen. Vor fünf Jahren führte Uschi Fellner uns zusammen, machte uns zu Kolleginnen. Viele gemeinsam durcharbeitete, okay, manchmal auch durchzechte Nächte ließen uns zu Wegbegleiterinnen, zu wirklich guten Freundinnen – ja, schließlich zu einer richtigen Familie (inklusive MADONNA-Baby Fanni und unseren MADONNA-Vierbeinern Nala und Helmut!) werden. In der zusammengearbeitet, viel geredet, sehr, sehr oft gelacht, manchmal auch geweint – interessanterweise jedoch kaum gestritten und niemals gezickt wird. All das gäbe vielleicht wenig Stoff für einen Hollywood-Film her, ist jedoch der Stoff, aus dem Woche für Woche MADONNA gemacht wird. Noch Fragen?