Rechtssache

Urteilsveröffentlichung

Über Antrag von Herrn KR Ernst Karl Plech veröffentlichen wir nachstehendes Urteil:

Urteil © Hersteller

Durch die Veröffentlichung auf der Webseite www.oe24.at vom 2.9.2010 eines Artikels mit der Überschrift „Beginnt heute die Aufklärung des Sumpfes“, in welchem behauptet wurde, der Antragsteller habe eine „krasse Form der Korruption betrieben“, wurde in einem Medium in Bezug auf den Antragsteller KR Ernst Karl PLECH dessen Unschuldsvermutung verletzt. Die Antragsgegnerin Media Digital GmbH wurde als Medieninhaberin zur Bezahlung einer Entschädigung nach § 7b Abs. 1 MedienG an den Antragsteller sowie zur Urteilsveröffentlichung verurteilt.

Landesgericht für Strafsachen Wien
Abt. 093, am 2.12.2010

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum