Pflege zum Saisonwechsel

Saisonwechsel

Zeit für Pflege

Trübe Herbsttage haben durchaus etwas Schönes! Denn jetzt kann man sich eine Auszeit nehmen und zu Hause mit Masken und Cremen verwöhnen!

Mehrwert. Achten Sie bei der Wahl einer Maske auf Ihren Hauttyp. Wobei Sie Mischhaut ruhig abwechselnd mit einer tiefenreinigenden und mit einer nährenden Maske verwöhnen dürfen!

So seidig. Auch Haare und Kopfhaut brauchen jetzt vermehrt Pflege. Denn Heizungsluft und warme Mützen sorgen sonst für trockene, fliegende Haarpracht.

Make a Change.
Trockene, kalte Herbst- und Winterluft entzieht der Haut Feuchtigkeit. Diese müssen Sie ihr mit einer reichhaltigeren Pflege wieder zuführen.

Durchatmen.
Strumpfhosen und warme Wollpullis lassen nur noch wenig Luft an unsere Haut. Sie dankt es mit Hautreizungen und Jucken. Ein wöchentliches Peeling und eine nährende Körperpflege können Linderung verschaffen.

Diashow: Pflege zum Saisonwechsel

Weinseelig. Feuchtigkeit spendendes Weinbad gegen trockene Haut von Vinoble um 19,80 Euro.

1 So stark. Eine intensiv reparierende Kur für seidiges Haar von Nivea um 5,99 Euro.

Ausgleichende Nachtpflege für die Mischhaut von Florena um 4,99 Euro.

Glättet Augen- und Lippenkonturen mit Soja-Extrakten von Nivea um 9,90 Euro.

So stark. Eine intensiv reparierende Kur für seidiges Haar von Nivea um 5,99 Euro. 2 gewaschen. Feuchtigkeit spendendes Shampoo mit Kamelienöl von Shu Uemura um 32 Euro.

Reichhaltige Körpercreme mit Honig von Sanoflore um 12,90 Euro.

Hautkraftstoff. „Rosa Arctica“ von Kiehl‘s belebt Ihre Haut um 52,50 Euro wieder.

Abgeschrubbt. Hautglättendes, nährendes Körperpeeling von Vichy um ca. 14,50 Euro.

Jungbrunnen. Glättende, nährende Maske mit dem Extrakt der Schwarzen Rose von Sisley um 109 Euro.

Erfrischende Maske für müde Augen von Clarins um ca. 34 Euro.

Haarwuchs aktivierendes Kopfhautpeeling von Carita um 36 Euro.