18. Oktober 2017 13:46
Kreisch!
Zalando will auch Kosmetik verkaufen
Pflegeprodukte sollen ab dem Frühjahr 2018 angeboten werden.
Zalando will auch Kosmetik verkaufen
© Getty

Europas größter Online-Modehändler Zalando steigt in den milliardenschweren Markt für Schönheitsprodukte ein. Ab Frühjahr 2018 sollen beispielsweise Kosmetik, Hautpflege oder Parfüm angeboten werden, kündigte das Berliner Unternehmen am Mittwoch an. "Das ist für uns der nächste logische Schritt und spiegelt die Wünsche unserer Kunden wider", betonte Co-Vorstandschef Rubin Ritter.

Beauty-Pakete

"Das Angebot von Beauty-Produkten im Online-Markt ist bisher noch überschaubar." Die Produkte, die sowohl von großen Marken als auch von Nischen-Anbietern kommen sollen, werden zunächst in Deutschland verkauft. Später sollen womöglich weitere Märkte wie Frankreich, die Benelux-Länder und Österreich folgen. "Wir streben einen ähnlichen Marktanteil an wie im Modebereich", sagte Rubin. Er schätzt den europäischen Markt für Beauty-Produkte auf 80 Mrd. Euro jährlich. Wie viel sich Zalando den Einstieg in das Beauty-Geschäft kosten lässt, ließ er offen.

Das 2008 gegründete Unternehmen verkauft online fast 2.000 Marken in 15 europäischen Ländern. Zalando zählt mehr als 21 Millionen aktive Kunden.