Zahnlücke als Accessoire

Schönheitsideal

Zahnlücke als Accessoire

Immer mehr Stars bekennen sich zur Lücke – doch sollen wir deshalb gleich unsere Zahnspangen aus dem Fenster werfen?

Betroffene wissen es nur zu gut: Zahnregulierungen sind unverschämt teuer, daran ändert auch die neu geschaffene Förderung der Regierung wenig. Lange galt der Grundsatz, dass ein Lächeln umso schöner ist, je weißer und gleichmäßiger die Zähne sind. Mittlerweile hat sich dieses strenge gesellschaftliche Schönheitsverständnis aufgeweicht: Ein kleiner Makel kann durchaus charmant und attraktiv sein, immer mehr Stars tragen bewusst ein völlig neues Accessoire – eine Zahnlücke zwischen den Schneidezähnen.

Was könnten die Beweggründe der Promis sein?
Ausschließen können wir die oben erwähnten Kosten einer Regulierung, wir sprechen schließlich von den Topverdienern der Branche. Der offensichtlichste Grund ist wohl die Steigerung des Wiedererkennungswertes. Schließen Sie die Augen und denken Sie an Vanessa Paradis, die Ex-Freundin von Johnny Depp. Was fällt Ihnen zuerst ein? Richtig, die Zahnlücke.

Ein anderer Aspekt ist das Gesamterscheinungsbild – das Unperfekte einer Zahnlücke verleiht dem Gesicht einen Hauch Verwegenheit. Wer seine Zahnlücke mit Stolz trägt, strahlt außerdem Selbstbewusstsein und einen uneitlen Charakter aus, Eigenschaften, die im Leben nützlich sein können.

Nicht zu vergessen sind auch die Reaktionen des sozialen Umfeldes. Wegen ihrer Zahnfehlstellung gemobbte Personen werden wahrscheinlich eher zu einer Zahnregulierung neigen als Personen in fairer und ermutigender Gesellschaft, dies betrifft wohl genauso Stars.

Wir sagen: ob Fehlstellung oder nicht, der Gesamteindruck muss passen. Am Ende bleibt die Zahnlücke wohl reine Geschmackssache.
Die folgende Slide-Show gibt Ihnen eine Übersicht über unsere Lieblingszahnlücken der Promiwelt.

Diashow: Stars mit Zahnlücke

Stars mit Zahnlücke

×