Was hat Melania Trump alles machen lassen?

Beauty-Doc analysiert:

Was hat Melania Trump alles machen lassen?

Alle Augen sind derzeit auf Donald Trump und dessen Gattin Melania Trump gerichtet. Und wir schauen besonders genau hin.

Im Laufe ihrer Karriere als High Society-Lady hat sich das Gesicht von Melania Trump auf wundersame Weise veändert. Dass hier nur Natur und gute Gene am Werk waren, darf man getrost ausschließen. Wir haben Dr. Thomas Aigner, Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie gebeten, Melanias Gesicht genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das sagt der Experte

Im direkten Vergleich zu älteren Bildern fällt Dr. Aigner so einiges auf: „Natürlich ist eine Ferndiagnose immer ein wenig schwierig, aber wenn man Fotos der neuen First Lady betrachtet, die sie einst und heute zeigen, ist es naheliegend, dass eventuell an der einen oder anderen Stelle nachgeholfen wurde. Insbesondere die Nase erscheint deutlich schmäler, hierfür könnte gut eine operative Korrektur in Frage kommen", so die Experteneinschätzung. Aber nicht nur dort hat sie nachgefolfen: "Sie hat sehr prägnante Wangenknochen, die ihre eleganten Gesichtszüge betonen. Um diesen Effekt zu erreichen, bieten sich idealerweise sogenannte Filler wie beispielsweise Hyaluron an."

© Getty Images

Aber das ist noch nicht allles: "Was mir persönlich auch noch ins Auge fällt ist das etwas spitzere Kinn, welches wiederrum für den Einsatz von Fillern spricht. Für ihr Alter von 46 Jahren sieht sie auch sehr frisch und jugendlich aus – diesen Effekt könnte man gut mit regelmäßigen Botoxanwendungen erreichen.“

Sehen Sie selbst: Melanias Gesichtszüge im Laufe der Zeit

Diashow: Melania Trump im Laufe der Zeit

Melania Trump im Laufe der Zeit

×