Verona Pooth im MADONNA-Talk

Ihre Beauty-Geheimnisse

Verona Pooth im MADONNA-Talk

Beim MADONNA Beauty Day talkt die TV-Legende hautnah über innere und äußere Schönheit. Ihre geheimsten Beauty-Kniffe verrät die 51-jährige Verona Pooth aberschon vorab im Talk.

Als Moderatorin von TV-­Sendungen wie der erotisch-­humoristischen RTL2-Show „Peep“ oder dem Talk-Format „Veronas Welt“, aber vor allem mit ihren berühmten Werbeverträgen – Stichwort: „Blubb“ – hat die heute 51-Jährige Millionen verdient. Verona Pooth, ehemals Feldbusch, ist seit mittlerweile 30 Jahren eine One-Woman-Show mit Pointen-Garantie, die stets mit dem Dummchen-Image zu spielen wusste und sich so als eine erfolgreiche Marke etablieren konnte.  

Let’s talk beauty.
Im Rahmen des MADONNA Beauty Days verrät die Lebenskünstlerin und Ur-Influencerin, worauf es in der Medien-Branche wirklich ankommt, was sie mit dem Thema Schönheit verbindet und wie sie ihr Äußeres pflegt.

Was bedeutet Schönheit für Sie?
Verona Pooth:
Vorweg möchte ich sagen, dass ich froh darüber bin, dass die Entwicklung dahin geht, dass es keine fest­gefahrenen Schönheitsideale mehr gibt. Jeder darf und sollte für sich selbst entscheiden, was Schönheit für ihn bedeutet – ob kurvig oder schlank, mit oder ohne Falten, ob nachgeholfen oder nicht.

Haben Sie sich jemals selbst nicht schön genug gefühlt?
Pooth:
Selbstverständlich, wer nicht? Das kommt schon öfters mal vor, aber seltener als früher, als ich noch als Model gearbeitet habe. Es hat eben doch auch Vorteile, älter zu werden, ich bin natürlich heute sehr viel selbstbewusster als damals.

Was tun Sie eigentlich für Ihr Aussehen?
Pooth:
Gar keine Frage: Für ein gutes Aussehen muss Frau was tun, und von nichts kommt bekanntlich nichts. Ich lasse mich von Natur aus nicht gerne hängen, lebe sehr bewusst, achte auf eine gesunde Ernährung, mache vier- bis fünfmal Sport in der Woche. Ich packe die Dinge eben  gerne an, folge dabei aber keinem vorgegebenen Maßstab, außer meinem eigenen. Das bedeutet für mich persönlich, mein Aussehen und auch meine Kleidergröße zu erhalten. So fühle ich mich schon immer am wohlsten in meiner Haut. Warum also sollte ich das ändern, meine Ansprüche in puncto Aussehen runterschrauben? Ich trauere keiner Zeit in meinem Leben hinterher und denke auch nicht, wie schön es wäre, noch mal 25 zu sein. Mein Aussehen ist auch nicht nur mein Kapital, sondern ein Aspekt von vielen meiner Persönlichkeit.

Instagram prägt Schönheitsbilder. Hätten Sie in Ihrer Jugend gerne ein solches Tool gehabt?
Pooth:
Natürlich hätte ich das großartig gefunden. Aber jetzt als zweifache Mami sehe ich viele Dinge anders. Für sehr junge Mädels verfälscht es natürlich auch die Realität und verunsichert sie dadurch, aber ich als erwachsene Frau lass mich nicht so einfach beeinflussen.

Finden Sie Social Media inspirierend für neue Beauty-Ideen?
Pooth:
Auf jeden Fall, jeder kann sich doch auf sein eigene Art und  Weise inspirieren lassen, ich selber entdecke immer wieder superinteressante Neuigkeiten ­gerade im Bereich Kosmetik.

Was ist Ihr liebstes Beauty-Produkt?
Pooth:
Durch meine ständigen Trips nach LA bin ich vor zwei Jahren auf den Inhaltsstoff CBD (Cannabidiol) gestoßen und seither fasziniert. Das ging so weit, dass ich vor anderthalb Jahren selbst angefangen habe, gemeinsam mit einem deutschen Forschungs- und Entwicklungsteam, verschiedene Topicals, also spezielle Gesichts-Cremes auf CBD-Basis zu entwickeln, welche ich fast wöchentlich ändere und verbessere, ausgiebig teste und seither an meiner eigenen Haut faszinierende Ergebnisse festgestellt habe. Ich habe mir mit der Entwicklung bewusst Zeit gelassen und werde die Ergebnisse meiner Arbeit diesen Sommer der Öffentlichkeit präsentieren. Ich kann es kaum erwarten.

Wie lange brauchen Sie morgens im Bad?
Pooth:
Für ein ganz normales Make-up privat brauche ich 20 Minuten, allerdings für mein Pflegeprogramm manchmal über eine Stunde.

Was war Ihre schlimmste Beauty-Sünde?
Pooth:
Vor drei Jahren habe ich mir mal einen Tag vor der Oscar-Verleihung die Lippen aufpolstern lassen und sah aus wie eine Froschkönigin (lacht). Hier habe ich auf jeden Fall dazugelernt, das würde ich heute nicht mehr machen. Es passt einfach nicht zu mir.

Treffen Sie Verona Pooth live! Am Samstag, 22. Februar, lädt MADONNA zum zweiten Beauty Day in die MGC Messe in Wien. Einen ganzen Tag lang stellen Ihnen dort nationale und internationale Koryphäen ihre Expertise auf den Gebieten Beauty und Lifestyle zur Verfügung. Mit dabei u. a. Barbara Meier, Riccardo Simonetti oder Boris Entrup.

Unter www.madonnabeautyday.at erhalten Sie alle Infos und die Tickets für das schönste Event des Jahres am Samstag, 22. Februar.