Trainer verrät Rosies Figur-Geheimnis

Kokosnuss-Öl

Trainer verrät Rosies Figur-Geheimnis

Sie gehört zu den heißesten Models der Gegenwart: Rosie Huntington-Whiteley hat ein engelsgleiches Gesicht, perfekte Maße und eine sexy Ausstrahlung. Dass die Traumfigur nicht von irgendwo kommt, ist klar. Dennoch kennt ihr Trainer James Duigan Rosies Geheimwaffe gegen die Kilos. Gegenüber der Daily Mail verriet er die effektivsten Tricks, mit denen sie Speckröllchen zu Leibe rückt. 

Clean Eating
Neben einem straffen Workout-Plan achtet Rosie auf eine ausgewogene Ernährung im Sinne des "Clean Eating": Dahinter verbirgt sich ein ganzheitliches Ernährungskonzept. Das Prinzip ist eigentlich recht simpel. Man besinnt sich wieder auf unverarbeitete Lebensmittel - so wie man sie in der Natur vorfindet. Alles, was künstlich hergestellt oder mit Zusatzmitteln versetzt wurde, wird aus der Küche verbannt. Ganz oben auf der Liste der „bösen Lebensmittel“ stehen Weißmehl und Zucker. Diese Lebensmittel führen dem Körper leere Kalorien zu, welche sich in Form von Fett ablagern.

"Bodyism"
James Duigan rät dazu, höchstens eine Tasse Kaffe am Tag zu trinken. Grünkohl und Spinat sollten zumindest 1x am Tag am Speiseplan stehen: "Püriert, gedünstet, roh - es gibt keine Ausreden, warum diese tollen Lebensmittel nicht Teil ihrer Ernährung sein sollten. Sie werden den Unterschied spüren, vertrauen sie mir", rät er im Interview mit der Daily Mail. Natürlich sollte man viel Wasser trinken und gleich in der Früh mit einem Glas starten.

Kokosnuss-Öl
Der Trainer hat auch einen weiteren Trick auf Lager, der auch Rosie Huntington-Whiteleys Stoffwechsel in Schwung bringt: Kokosnuss-Öl! "Die Fette der Kokosnuss sind in vielerlei Hinsicht gut für den Körper. Sie verbessern den Stoffwechsel und stärken das Immunsystem", erklärt Duigan. Sein Tipp: Statt Milch einen Teelöffel (Bio-)Kokosnuss-Öl dem morgendlichen Kaffee beimengen.

Vielseitige Beauty-Wunderwaffe
Kokosnuss-Öl eignet sich nicht nur zum Kochen: auch in Sachen Körperpflege leistet das Wundermittel aus der Küche so einiges. Wir verraten Ihnen, wie Sie sich damit noch schöner pflegen. Egal ob fürs Haar, Zähne, Gesicht oder zur Körperpflege - Kokosnuss-Öl ist ein vielseitiges Hausmittelchen mit unzähligen Anwendungsgebieten.

Hier die 5 besten Tipps:

Kokosnuss-Öl als Beauty-Geheimwaffe 1/5
„Oil-Pulling“
Der neueste Trend in Hollywood: Beim „oil-pulling“ gurgelt und spült man den Mund 10-20 Minuten mit Kokosnuss-Öl (Menge: 1 Esslöffel.  Das soll für weiße Zähne sorgen, das Zahnfleisch stärken, antibakteriell wirken und bei Mundgeruch helfen. Gwyneth Paltrow soll diese Zahnpflege-Methode schon seit Jahren praktizieren. 
Augen-MakeUp-Entferner
Ist ihr MakeUp-Entferner alle? Kokosnuss-Öl ist ein prima Ersatz. Mit einem Wattepad bringt es jedes AugenmakeUp zum Schmelzen. Achten Sie nur darauf, dass Öl nicht direkt ins Auge gelangt. 
Haar-Kur
Kokosnuss-Öl eignet sich hervorragend als Haarkur für Zwischendurch: Im Haar verteilen und für eine Stunde einwirken lassen. Damit wirken Sie auch Schuppen entgegen! 
Lippen-Balsam und Augencreme
Bei trockenen Lippen können sie ein wenig vom Öl auf die Lippen auftragen – dadurch werden Sie himmlisch weich und geschmeidig. Auch um die Augenpartie sorgt Kokosnuss-Öl für einen tollen Pflege-Effekt. 
 Massage-Öl:
Wärmen Sie das Kokosnüss-Öl für einige Sekunden in der Mikrowelle auf, fügen Sie ein paar Tröpfchen ätherischen Öls (Lavendel oder Pfefferminze) hinzu und voilà, sie haben ein hochwertiges Massageöl kreiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden