Top & Flop-Frisurentrends vom Catwalk

Frühling/Sommer-Haarstyles 2012

Top & Flop Frisurentrends vom Catwalk

Frisuren die man im Sommer ruhig ausprobieren darf und jene, die wohl nur am Catwalk erlaubt waren.

Bei den Präsentationen der Frühling/Sommer-Kollektionen 2012, zeigten die Designer nicht nur ihre neuen Kreationen und Trends für den Sommer, sondern auch interessante Beauty-Looks und Frisuren. Und wirft man einen ersten Blick auf die teils merkwürdigen, teils inspirierenden Kunstwerke auf den Köpfen der Models, stellt man fest: einige davon sind durchaus alltagstauglich, andere keinen Versuch wert und nur in der Modewelt, sprich auf dem Laufsteg, erlaubt.

(Nicht) nachmachen!
Neben dem Klassiker, natürliche Wellen, darf heuer mit Hochsteckfrisuren experimentiert werden. Dabei gilt das Motto: je höher die Haare zusammengesteckt werden, desto besser. Diese Variante eignet sich allerdings eher für Parties und Feiern - im Büro dürfen es dafür Seitenscheitel und Pferdeschwanz sein. Auf keinen Fall nachmachen: eisblaue Haarfarbe und den sogenannten "Sleek-Look" - nach hinten gegelte Haare, die wirken als hätten sie seit Monaten keine Haarwäsche mehr gehabt, sind immer noch alles andere als in, auch wenn der Deisgner sich das vielleicht gewünscht hätte...

Sehen Sie selbst und lassen Sie sich inspirieren!

Diashow: Top & Flop-Frisurentrends vom Catwalk

Preen: Seitenscheitel ziehen, eine Haarpartie abteilen und hochrollen - mit Spangen feststecken und fertig ist der schicke Look!

Jen Kao: Diese Frisur trägt man vielleicht in der früh nach dem aufstehen wenn man in den Spiegel sieht, oder aber zuletzt im Alter von 4 Jahren, als man den Dutt schief zusammengebunden bekommen hat: im Alltag bitte nicht!

Tibi: Der Seitenscheitel mit im Nacken zusammengebunden Haaren oder Zopf ist weiterhin tragbar.

Carlos Miele: Nass aussehende Haare sind weiterhin nur am Strand erwünscht. Ansonsten läuft man Gefahr Spekulationen darüber aufzuwerfen ob Ihre Haare womöglich fettig sind...

Rebecca Minkoff: Hippie-Wellen bekommt man am besten bei luftgetrockneten Haaren hin. Nach dem Waschen in einen Knoten binden und mit Schaumfestiger fixieren! Haarbänder und Tücher sind heuer wieder ein willkommenes Accessoire und Blickfang.

Rebecca Minkoff: Hippie-Wellen bekommt man am besten bei luftgetrockneten Haaren hin. Nach dem Waschen in einen Knoten binden und mit Schaumfestiger fixieren!

L.A.M.B.: Hochgesteckte Haare sind die eleganteste Lösung das Haar-Desaster in den Griff zu bekommen - vorne zwei Strähnen herunterhängen lassen und die nächste Party kann kommen!

Zang Toi: Geflochtene Zöpfe am Hinterkopf zusammenstecken und fertig ist ein neuer, unkomplizierter Büro-Look.

Narciso Rodriguez: Haarfarbentrends wie grau, orange oder eisblau sind vielleicht zu Halloween oder Fasching die ideale Wahl, für den Alltag doch eine Spur zu schrill, außer Sie sind überzeugter Punk!

Herve Leger by Max Azria: Abwechslung muss sein. Den Pferdeschwanz mit drei Haargummis im oberen Teil abteilen und der Look wirkt interessanter.