Sommerschönes Haar

Haar-Special

Sommerschönes Haar

Der Frühling ist da! Wer jetzt viel Zeit im Freien verbingt, sollte nun besonders auf seine Haare achten. Denn vermehrte Sonneneinstrahlung kann der Haarpracht ordentlich zusetzen. Wer seine Haar färbt muss sein Haar jetzt besonders schützen. Noch vor dem Urlaub sollte man mit der Sommer-Pflege beginnen: In den Ferien ist es dann zu  spät!

Pflegen, Pflegen und nochmals pflegen
In der warmen Jahreshälfte gehört das Haar intensiver gepflegt als im Winter, aber übertreiben sollte man es nicht. Maximal 2 Haarkuren pro Woche, sonst verliert das Haar an Spannkraft.

Spezialpflege
Spitzen regelmäßig nachschneiden und jetzt vermehrt mit einem Spitzenserum verwöhnen. Bevor Sie an den Strand oder in Schwimmbad gehen, sprühen Sie Ihr Haar mit speziellem UV-Schutz für die Haare ein. So schützen Sie Ihr Haar vor dem Austrocknen. Bei längerer Sonneneinstrahlung unbedingt wiederholen.

Styling
Lassen Sie Ihr Haar lufttrocken: Hitze und Sonneneinstrahlung machen ihm schon genug zu schaffen. Und wenn es schnell gehen muss: Bitte nur mit kaltem Luftstrahl trocknen. Besonders wichtig: Keine Haargummis mit Metallverschluss verwenden. Diese schaden der Haarstruktur, was dazu führt, dass das Haar leichter abbricht. Lieber zu einem Dutt raufstecken oder Holzspangen verwenden.

Chlorwasser so gut es geht meiden
Let’s swim! Sie sind eine Wasserratte? Dann seien Sie in gechlorten Schwimmbädern am besten mit einer dichten Badehaube unterwegs. In gechlortem Wasser kann durch Oxidation bei gefärbtem Haar ein sehr unansehnlicher Grünton entstehen.

Extratipp von Dove-Haarprofi Maiken Ross

Extraportion Pflege in der Sonne
Häufig wird der Schutz für die Haare im Urlaub vergessen, dabei können Sonne, Salz- und Chlorwasser das Haar stark strapazieren: Die Schuppenschicht wird aufgeraut, Lipide gehen verloren, das Haar wird trocken, spröde und die Farbe verblasst.

  • Immer wenn man Sonnenlotion aufträgt, auch gleich das Haar mit einem Pflegespray verwöhnen, so bleibt es geschützt und geschmeidig. Wichtig dabei: Abstand einhalten! Nur so wird das Haar gleichmäßig benetzt. Wer zu nah sprüht, bewirkt einen nassen Fleck in der Haarmitte, aber keinen optimalen Schutz. Eine Faustregel im wahrsten Sinne des Wortes: Faust machen, Daumen und kleinen Finger abspreizen. Das ist der Abstand, der mindestens eingehalten werden muss.
  • Beim Sonnenbaden die Haare zu einem Chignon drehen. So sind die empfindlichen Spitzen unter den anderen Haaren gut versteckt und vor UV-Strahlung geschützt.
  • Am besten Haargummis oder Clips ohne Metall verwenden, denn sie heizen sich in der Sonne stark auf und können das Haar unnötig schädigen. Alternativen sind zum Beispiel weiche Haargummis, Holzspangen aber auch schicke Haarbänder.
  • Nach dem Sonnenbad brauchen die Haare Feuchtigkeit und eine Extraportion Nährpflege

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden