So viel ist an den Haarfarben-Mythen dran

Worauf stehen Männer wirklich?

So viel ist an den Haarfarben-Mythen dran

Das geht Männern bei den unterschiedlichen Haarfarben durch den Kopf.

Eine Studie fand heraus, dass Frauen mit braunen Haaren mehr Spaß im Bett hätten. Doch was Männer mit blonden, braunhaarigen oder rothaarigen Frauen Verbinden, ist ein ganz anderes Kapitel. Bevorzugt das starke Geschlecht wirklich Blondinen? Haben sie wirkliche eine stärkere Anziehungskraft auf Männer oder haben dunkle Schönheiten vielleicht doch die gleiche Wirkung? Wir klären auf, was an den Klischees dran ist.

Haarfarben-Mythen 1/4
Blondinen
Egal ob platin-, asch-, oder naturblond. Seit Marilyn Monroe gilt das Vorurteil Blondinen sind sexy und hätten eine stärkere Anziehungskraft gegenüber Männern als alle anderen Frauen. Nun fand eine Studie heraus, dass dieses Vorurteil zu trifft. Zwei Drittel der Männer meinten demnach, sie fänden Blondinen attraktiver. Es gibt allerdings nicht nur die vermeintlichen Sex-Bomben, nein, ganz im Gegenteil. Da wären auch die verspielten, unbeholfen wirkenden Blondinen, die Männern ein verantwortungsvolles, beschützendes Gefühl vermittelt. Ob Blondinen wirklich mehr Spaß im Leben hätten ist jedoch nicht nachgewiesen!