Skurriler Beauty-Trend erobert den Markt

Haarshampoos aus Plazenta:

Skurriler Beauty-Trend erobert den Markt

Was Hollywood-Stars seit einiger Zeit anwenden lassen, wird nun auch für uns möglich sein: Beauty-Produkte aus Mutterkuchen.

Gesichtsbehandlungen bestehend aus Plazenta-Extrakten von Tieren sind der letzte Schrei in Hollywood. Nun scheint dieser seltsam klingende Beauty-Trend auch die Mainstream Beauty-Industrie zu erobern. Das Geheimnis des Mutterkuchens, der sich in der Gebärmutter um den Fötus bildet, besteht darin, dass es deutlich dabei hilft Körperzellen zu verjüngen.

                         

© Hersteller

Bisher kamen A-Promis wie Victoria Beckham in den Genuß einer solchen 400 Euro-Behandlung. Mittlerweile werden aber auch die ersten Plazenta-Haarshampoos und Gesichtscremes angeboten. Die Firma „La Bella“ brachte ein Shampoo und eine Haarspülung auf den Markt, die mit einem speziellen „Plazenta Enzym“ glänzende, schwungvolle und gesündere Haare versprechen.

            

© Hersteller

„Hask Placenta“ verspricht eine Stärkung der Haare und Regenerierung von ausgetrockneten, strapazierten Haaren. Beide Produkte enthalten Extrakte aus Kuh- und Schafsplazenta, die bisher nur in der traditionellen chinesischen Medizin verwendet wurden. Erhältlich sind die Produkte beispielsweise auf amazon.com

Geheimes Beauty-Wunder
In den USA bieten mehrere Stores wie "Ricky’s" oder  "Sally’s" Haarkuren aus Plazenta an. Damen die diese in Anspruch nahmen sind ebenso begeistert wie Hollywood-Stars und finden „die Haare sind weicher und riechen tagelang gut“ . Die Methode Plazenta für Haare und Haut zu verwenden soll ihren Ursprung noch im antiken Ägypten haben, während Marie Antoinette es sogar als nährenden Gesundheitstrank zu sich genommen haben soll. Schönheit kommt also doch von innen!