MakeUp-Trend Katzenaugen

Dramatischer Augenaufschlag

Sexy Katzenaugen, richtig geschminkt

Wie Ihnen ein Löffel dabei helfen kann, den perfekten 60ies Lidstrich hinzubekommen...

In Sachen Red Carpet-MakeUp hat sich in den letzten Monaten ein Trend besonders stark abgezeichnet: Smokey Eyes haben Augen-MakeUp im Stile der Sechziger Platz gemacht. Der Lidstrich wird jetzt wieder weit über den äußeren Augenrand gezogen und nach oben geschwungen. Das Ergebnis: Verführerische Katzenaugen, die den Blick dramatisch öffnen.

Wie es gelingt
Anfänger greifen zunächst lieber zu Kajalstiften anstatt zu flüssigem Eyeliner. Am besten setzt man sich vor den Spiegel, abgestützt auf die Ellenbogen. Mit einer Hand zieht man das obere Lid etwas nach hinten und macht dann entlang des Wimpernkranzes eine Linie. Wer eng zusammenstehende Augen hat, setzt den Lidstrich erst an der Mitte des Auges an. Wer noch keine sichere Linienführung hat, macht kleine Pünktchen und verbindet diese. Der Lidstrich am letzten Drittel der oberen Augenlänge sollte intensiver geschminkt werden und etwas in Richtung Augenbrauen gezogen werden. Zum Schluss folgt der kleine Schwung nach oben. Desto dicker die Linie, umso mehr Retro-Flair hat das MakeUp.

Löffeltrick
Ein Löffel kann als hilfreiche Schablone beim Ziehen des Lidstrichs dienen. Folgen Sie beim Auftragen der Linie des Löffels – so bekommen Sie gleichmäßige Katzenaugen hin. Auch beim Tuschen der Wimpern erweist sich ein Löffel als nützlich: Patzer lassen sich leicht vermeiden, wenn Sie einen Löffel hinter den oberen Wimpernkranz halten. Funktioniert natürlich auch beim Tuschen der unteren Wimpern.

Diashow: MakeUp-Trend Katzenaugen

MakeUp-Trend Katzenaugen

×