Selbsttest: Ist Ihr Haar gesund?

10-Sekunden-Trick

Selbsttest: Ist Ihr Haar gesund?

Dieser schnelle Test zeigt, ob unser Haar gesund oder geschädigt ist.

Fön, Lockenstab und Glätteisen sind zwar tolle Stylingtools, die uns traumhafte Frisuren zaubern können, doch sie schädigen das Haar auf Dauer ganz schön. Auch regelmäßiges Haare färben oder das Arbeiten mit Haarsprays und Co. strapazieren die Haare auf Dauer. Doch oft weiß man gar nicht wie angegriffen die eigene Mähne eigentlich ist. Mit diesem schnellen Test finden Sie heraus ob Sie Ihrem Haar mehr Pflege schenken sollten.

Haariger Selbsttest

Denn mit einer ganz einfachen Methode lässt sich leicht feststellen, wie gesund das Haar ist. Dazu einfach ein einzelne Haarsträhne zwischen die Fingerspitzen nehmen und dann einen Tropfen Wasser darauf geben. Ist der Wassertropfen nach zehn Sekunden immer noch zu sehen, dann ist das ein gutes Zeichen. Die Schuppenschicht ist noch intakt und das Haar gesund. Zieht das Wasser jedoch sehr schnell ein, deutet dies darauf hin, dass die Schuppenschicht sehr aufgeraut ist und das Haar beschädigt. Dann ist pflegen angesagt, um die Schuppenschicht wieder herzustellen. Auch auf übermäßiges Stylen mit elektrischen Tools und andere chemische Behandlungen, sollte man für einige Zeit verzichten, um die natürliche Haarstruktur wiederherzustellen.

Die größten Sünden für ihr Haar 1/6
Fehler 1: Haare Färben
Es gibt kaum etwas schädlicheres für die Haare als der Färb-Farbstoff. Die chemische Substanzen in Haartönungen und Colorationen greift die Haare an und lässt sie auf Dauer austrocknen. Vor allem helle Farbtöne sind aggressiver.  Es gibt allerdings Unterschiede, wie du hier nachlesen kannst: Haare tönen & färben. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst, greif am besten zu Naturkosmetikprodukten.