Schadet Intim-Enthaarung der Gesundheit?

Rasieren, Waxing & Co.

Schadet Intim-Enthaarung der Gesundheit?

Die weit verbreitete Haarentfernung im Intimbereich könnte gesundheitsgefährdend sein.

Die Zeiten in Sachen Schambehaarung haben sich ganz schön geändert, wenn man in die Vergangenheit blickt. Früher als normal angesehen, gilt es mittlerweile nicht mehr als ästhetisch untenrum dem Haarwuchs freien Lauf zu lassen. Doch einige Ärzte sehen darin auch ein gesundheitliches Problem.

Kritik an Intimenthaarung

Denn bei verschiedenen Enthaarungsmethoden entstehen Mikroverletzungen der Haut. Diese können dann eine Eintrittspforte für Viren sein und zu Erkrankungen führen. Das hört sich zwar jetzt schlimm an, das Risiko kann aber drastisch minimiert werden, wenn bei der Intimenthaarung gewisse Vorsichts- und Hygienemaßnahmen getroffen werden. In der Slideshow zeigen wir Ihnen, was bei der Entfernung der Schamhaare zu beachten ist.

Tipps für die Intimenthaarung 1/4
Richtige Vorbereitung

Das A und O um eventuellen Entzündungen und Infektionen bei der Intimenthaarung vorzubeugen, ist eine hygienische Umgebung. Außerdem sollte man sich vor der Haarentfernung immer die Hände waschen und auch den Schambereich gründlich reinigen.