Rose McGowans Radikal-Veränderung

Make-Over

Rose McGowans Radikal-Veränderung

Rose McGowan tauschte lange, braune Wallemähne gegen kurzen, blonden Bob.

Was ist nur in die „Charmed“-Darstellerin gefahren? Mit dem Ende des alten Jahres, beendete Rose McGowan auch ihre jahrelange Beziehung zu ihren lange, braunen Locken, als Zeichen für einen Neuanfang. Stattdessen wurden die schönen Haare zu einem kurzen Bob mit seitlichem Pony geschnitten und platinblond gefärbt. Eine Veränderung, die wir nicht unbedingt gut finden, denn die 39-jährige wirkt damit zwar viele Jahre jünger, doch von ihrem Sexappeal ist wenig übrig. Brav und süß statt rassig und verführerisch? Ihren Look erklärte Rose auf Twitter so: „Neues Haar. Wollte wie Michelle Pfeiffer in Scarface aussehen.“

Spekuliert wird nun, ob es sich bei ihrem neuen Look auch um eine neue Filmrolle handeln könnte. Rose soll für zwei Filme im Gespräch sein „The Last Duane“ und „The Bell Jar“. Auch ihre Fans sind nicht unbedingt von ihrer Veränderung angetan: „Das Blond ist nichts für ihre Hautfarbe. Sie sieht mit dunkleren Haaren viel hübscher aus“, so einer der Kommentare.

Ein weiterer Star begann das neue Jahr mit neuem Look: Milliardärstochter Ivanka Trump verabschiedete sich nach Jahren von ihrer blonden Mähne und färbte sich die Haare dunkel. Das Ergebnis ist top!

Diashow: Star-Makeovers

Star-Makeovers

×